Bezirkstagung

Von Unbekannt | 17. Mai 2006

Bevor es mit dem Bus, zur 22. Bezirkstagung des Bezirks Rheinland, in den Gürzenich zu Köln ging, traf sich der OV Isselburg-Bocholt um 08:30 Uhr, in der Gaststätte “Zum Schiffchen” in Bocholt zum gemeinsamen Frühstück. Es kamen leider nur ca. die Hälfte der gemeldeten Teilnehmer. Der andere Teil hatte sich krankheitsbedingt abgemeldet.  Nach dem guten Frühstück ging es dann mit dem Bus Richtung Köln.
Da andere Ortsvereine ebenfalls nicht mit der gemeldeten Teilnehmerzahl erschienen waren, reduzierte sich die Zahl der Teilnehmer und Gäste letztendlich auf ca. 130 Personen. Nach der Kaffeetafel und den Begrüßungsansprachen durch den OV Vorsitzenden Horst Mischkowitz und dem stellvertretenden Bezirkvorsitzenden Markus Vißer, der den krankheitsbedingt fehlenden Bezirksvorsitzenden Martin Pollakowski gut vertreten hat, stellte Kollege M. Vißer den neuen Bezirksvorstand vor.

Er besteht aus folgenden Personen:
1. Vorsitzender Martin Pollakowski (OV Isselburg-Bocholt),
2. Vorsitzender Markus Vißer (OV Isselburg-Bocholt),
1. Kassierer Michael Jütte (OV Isselburg-Bocholt),
2. Kassierer Thomas Lobe (OV Isselburg-Bocholt),
1. Schriftführer Helmut Purwin (OV Isselburg-Bocholt),
2. Schriftführer Norbert Lohkamp (OV Isselburg-Bocholt),
1. Beisitzer Thomas Hützen (OV Viersen),
2. Beisitzer Josef Lindemann (OV Mülheim/Ruhr),

Im Anschluss daran wurden die Jubilare Klaus Jansen (OV Isselburg-Bocholt) und Werner Staar (OV Krefeld) für 25 Jahre Mitgliedschaft im Berufsverband geehrt. Ihnen wurde die Ehrenurkunde und Ehrennadel verliehen und vom Bezirk Rheinland ein Weinpräsent überreicht.
Nach diesen Ehrungen und einer kleinen Pause, die von den Kollegen genutzt wurde um alte Bekanntschaften zu pflegen, standen die Besichtigungen auf dem Programm. So konnten die Firmen Edelstahlwerke Schmees in Langenfeld, Federal Mogul in Burscheid, das Schokoladenmuseum und der Dom besichtigt und ein Bummel durch das sonnige Köln gemacht werden. Zurück von diesen interessanten Besichtigungen konnten sich die Teilnehmer am reichhaltigen Buffet stärken. Kollege Horst Mischkowitz eröffneten die Abendsveranstaltung. Er begrüßte die Ehrengäste, unter ihnen die stellvertretende Bürgermeisterin, Frau Scho Antwerpes, der Vertreter des Bundes, Beisitzer Manfred Becker mit Gattin, der Vertreter des Bezirks Westfalen, Kollege Fritz Sauermann mit Gattin, der ehemaligen Bundesvorsitzende Hans Erhard, der ehemalige Bundesvorsitzende Hans Engeland mit Gattin und Herr Lothar Horsthemke, von der Fa. Heinrich Wagner Sinto aus Bad Laasphe. Nach den Ansprachen der Kollegen Mischkowitz und Vißer überbrachte Frau Scho Antwerpes die Grüße der Stadt Köln und der Kollege Becker die Grüße des Bundes. Bevor die ehemaligen Bundesvorsitzenden ihre Ansprachen hielten bot der Deutz-Chor (Werks-Chor der Deutz Motorenwerke) einige Kostproben seines Könnens. Gekonnt und schwungvoll wurden einige Lieder dargeboten. In Verbindung mit der Bezirkstagung sollte die offizielle 100 Jahrfeier des Bundes stattfinden. Diese Feier musste wegen Terminüberschneidungen mehrerer zeitgleich im Bundesgebiet stattfindender Bezirkstagungen, auf einen späteren Termin verschoben werden. Die Kollegen Erhard und Engeland ließen in ihren Ansprachen ihre Amtszeiten noch einmal Revue passieren. Ihr Vorgänger Heinz Eickelbaum war auch zu der Tagung eingeladen, konnte aber aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Tagung teilnehmen.
Das Abendprogramm, eröffnet durch den Kollegen Horst Mischkowitz, wurde durch den Solotrompeter Bruce Kapusta (bekannt aus dem Kölner Karneval als “Dä Clown für üch”) und die Chansonette Susanne Hoffmann (als „Erna Schmittmann, die singende Putzfrau“) gestaltet, sorgten für Stimmung und verlangten vom Publikum so manche Turnübung. Die Tagung die gegen ca. 23:00 endete, war von den Kollegen in Köln gut vorbereitet und hätte mehr Zuspruch verdient.
Die Rückfahrt dauerte, bedingt durch einen Unfall und der damit verbundenen Vollsperrung der Autobahn, einige Zeit länger, so dass man erst in den frühen Morgenstunden in Bocholt und Isselburg ankam.
Wir hoffen, dass wir im Jahr 2009 mit mehr Kollegen an der 23. Bezirkstagung, die dann von den Kollegen in Jünkerath (Eifel) ausgerichtet wird, teilnehmen werden.