September 2009

DFB-Info-Link

Bericht von der Fahrradtour

Bestes Fahrradwetter bescherte Petrus den Teilnehmern der Fahrradtour „Rund um Isselburg“, die am Samstag, den 12.09.09 ausgetragen wurde. Der Vorstand hatte zu dieser Fahrradtour eingeladen, weil der ursprüngliche Termin zur Besichtigung der Bocholter Eisengießerei „HUBO“ auf das nächste Jahr verlegt werden musste. Leider folgten nur sechs Kollegen dieser Einladung.

Zunächst ging es vom Isselburger Marktplatz, vorbei an der idyllischen Anholter Schweiz, zum ersten Zwischenstopp nach Millingen ins „Landcafe Fischer“. Dort stärkten sich die Radler bei einem ausgezeichneten Frühstücksbuffet. Während des Frühstücks wurde plötzlich die ursprünglich geplante Fahrstrecke verworfen. Die Teilnehmer entschieden sich in Richtung Emmerich zu fahren. Der Kollege Hubert Essink übernahm die Führung der Tour. Nachdem bei allen die „Kette“ (=Kehle) mit selbstgemachten Holunderbeer-Schnaps geölt wurde, ging es weiter zur Rheinpromenade nach Emmerich. Mit Blick auf den Rhein ging es danach über die große Rheinbrücke und auf der anderen Rheinseite wieder zurück. Spätestens hier, nach ungefähr 40 Kilometern, stöhnten die ersten Kollegen über Blessuren am Allerwertesten. In Grieth angekommen, setzten die Radler mit der Personenfähre „Inseltreue“ wieder zur anderen Rheinseite über. Hier wurden erst einmal die mitgebrachten Brötchen und Mettwürstchen verzehrt. Ein anschließender Schluck aus der Flasche mit dem „Kettenöl“ durfte natürlich auch nicht fehlen. Von dort ging es weiter Richtung Bienen und nach einer wohlverdienten kurzen Kaffeepause im Garten des Kollegen Hubert Essink (an dieser Stelle herzlichen Dank an Frau Essink!) ging es die letzten Kilometer zurück nach Isselburg. Alle Teilnehmer erreichten um 16:30 Uhr, nach 53 gefahrenden Kilometern, wieder unbeschadet und glücklich den Isselburger Marktplatz. Es war eine schöne Tour und der ein oder andere Kollege wird am darauffolgenden Tag wegen des ungewohnten Fortbewegungsmittel (nicht jeder der teilnehmenden Kollegen fährt viel Rad) sicherlich mit dem geschundenen Körper zu kämpfen gehabt haben.

„Glück Auf“
Thomas Lobe
 
 

20090701

 

20090702

 

20090703

 

20090704

 

20090705

 

20090706

 

20090707

 

20090708

 

20090709

 

20090710

 

20090711

 

20090712

 

20090713

 

20090714

 

20090715

 

[Home] [News] [Wir über uns] [Veranstaltungen] [Links] [Kontakt] [Gästebuch] [Impressum]