Oktober 2010

DFB-Info-Link

Am Freitag den 08.10.10 stand diesmal als Monatsversammlung eine praktische Vorführung auf dem Programm.

Die Vesuvius GmbH hatte zu einem Besuch ihres Technikums eingeladen, bei dem eine Kaltek-Pfanne zugestellt werden sollte. 22 Kollegen und 2 Gäste folgten der Einladung und trafen sich um 16 Uhr vor der Vesuvius GmbH in Borken, wo sie von Kollege Thomas Lobe in Empfang genommen wurden.  Im Technikum übernahm dann Herr Uli Heymann, Produktmanager für Kaltek-Pfannenauskleidungssysteme, die Besuchergruppe. Er begrüßte die Anwesenden und begann anschließend seine Ausführungen. „Das pulverförmige isolierende Kaltek ist eine auf Aluminiumoxid basierende Pfannenauskleidung“, erläuterte er. Zur Zustellung der Pfanne schüttete Herr Heymann das Kaltek-Pulver einfach in den Spalt zwischen Pfanne und Schablone. Das Pulver wurde anschließend durch leichtes Klopfen und Stampfen verdichtet. Wichtig sei es, dass eine nach oben offene Schablone benutzt wird, weil  bei  der anschließenden Aushärtung  der entstehende Wasserstoff nach oben entweichen muss, erklärte er. Durch das Erhitzen des Schablonenbodens, mittels eines Gasbrenners, wurde der Selbstaushärtungsvorgang gestartet.  Die anschließende ca. 20-minütige Aushärtung des Kaltek-Pulvers überbrückte Herr Heymann indem er den Besuchern die Firma Vesuvius vorstellte und eine Präsentation zeigte.
Nachdem alle Gasflammen in der zugestellten Pfanne erloschen waren und das Pulver ausgehärtet war, wurde die Schablone gezogen. Normalerweise sollte die Pfanne nun für 20 Minuten erwärmt werden, um Restgase auszutreiben. Herr Heymann bewies aber, dass es auch ohne geht, indem er die Pfanne direkt mit 1500°C heißem Eisen füllen lies. Nach dem Abgießen konnten sich alle Besucher von der einwandfreien Oberfläche der Pfanne überzeugen. Während der Vorführung beantwortete Herr Heymann die zahlreichen Fragen der Anwesenden, insbesondere derer die bereits eine Kaltek-Pfanne in ihrer Gießerei im Einsatz haben. Nach ca. 1,5 Stunden beendetet er seine Ausführungen und zeigte damit wie schnell und einfach eine Pfanne zugestellt werden kann. Weitere Einzelheiten zum Produkt Kaltek kann man den beiden beigefügten pdf-Dateien entnehmen. Der 1. Vorsitzende Markus Vißer bedankte sich bei Herrn Heymann und seinen beiden Mitarbeitern für diese aufschlussreiche Vorführung und übergab ihnen ein Geschenk. Im Anschluss wurden alle Anwesenden zu einem Imbiss in die Vesuvius-Kantine eingeladen. Bei Gulaschsuppe, Schnitzel, Frikadellen und Brötchen lies man den Abend dann gemütlich ausklingen. Hiermit möchten wir uns noch einmal bei Herrn Heymann für die interessante Vorführung und bei der Fa. Vesuvius für den vorzüglichen Imbiss bedanken.
„Glück Auf“
Thomas Lobe
 

[PDF-1]                   [PDF-2]
 

Gallerie 1:

IMG_0073 (1024 x 768)

 

IMG_0074 (1024 x 768)

 

IMG_0075 (1024 x 768)

 

IMG_0076 (1024 x 768)

 

IMG_0077 (1024 x 768)

 

IMG_0078 (1024 x 768)

 

IMG_0079 (1024 x 768)

 

IMG_0080 (1024 x 768)

 

IMG_0082 (1024 x 768)

 

IMG_0083 (1024 x 768)

 

IMG_0084 (1024 x 768)

 

IMG_0085 (1024 x 768)

 

Gallerie 2:

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

Kaltek Pfanne 08

 

[Home] [News] [Wir über uns] [Veranstaltungen] [Links] [Kontakt] [Gästebuch] [Impressum]